Alle Beiträge von redakteur

Angela Lück auf Sommertour

Bürgersprechstunde mit Angela Lück

Am Donnerstag können Sie Angela Lück  in Rödinghausen-Schwenningdorf in der Bäckerei Hensel antreffen (Bünder Straße 83-85). In der Zeit von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr haben Sie  die Möglichkeit mit ihr ins Gespräch zu kommen: Sei es um Fragen zu stellen, in einer speziellen Angelegenheit Rat zu holen oder um Angela Lück  einfach mal kennenzulernen. Wenn Sie sich vorher anmelden möchten, können Sie das das in ihrem  Bürgerbüro unter der Telefonnummer 05221-991155 tun. Aber auch für Kurzentschlossene ohne Termin  ist sie natürlich gesprächsbereit.

Der Vorstand

Das neu aufgestellte Vorstandsteam: (v.l.) Siegfried Lux, Susanne Möllering, Petra Binnewitt, Klaus Binnewitt, Helmut Pörtner (Kreistagsmitglied), Karin Menke, Dennis Worminghaus, Nathalie Behnisch, Bernd Sacher, Stefan Schwartze (MdB), Thomas Imort, Hans-Dieter Düsterhöft bilden den Vorstand des neuen SPD-Ortsvereins Rödinghausen

Ehrungen

Können auf insgesamt 145 Jahre SPD-Mitgliedschaft zurückschauen: (v.l.) Helmut Pörtner (40 J.), Dieter Vogtländer (25 J.), Susanne Möllering (Vors.), Klaus Binnewitt (40 J.), Bernd Sacher (40 J.), Stefan Schwartze (MdB)

SPD – Ortsvereine beschließen ihre Verschmelzung

Rödinghausen: Nach intensiven Vorberatungen war es am vergangenen Donnerstag soweit: Die SPD-Ortsvereine Bruchmühlen/Ostkilver und Rödinghausen-Nord schlossen sich zum SPD-Ortsverein Rödinghausen zusammen. Der bisherige Gemeindeverband als nicht mehr benötigte Dachorganisation wurde zeitgleich aufgelöst. Die nunmehr organisatorisch vereinigte SPD am Wiehen umfasst aktuell 115 Mitglieder.

Einstimmig wurde Susanne Möllering zur Vorsitzenden des neuen Ortsvereins gewählt. Einigkeit dann auch bei den weiteren Wahlgängen: Mit Petra Binnewitt und Siegfried Lux wurden Möllering zwei stellvertretende Vorsitzende zur Seite gestellt. Komplettiert wird der Vorstand  durch Hans-Dieter Düsterhöft (Kassierer), Thomas Imort (stellv. Kassierer), Klaus Binnewitt (Schriftführer), Nathalie Behnisch (stellv. Schriftführerin) sowie Karin Menke, Bernd Sacher und Dennis Worminghaus (Beisitzer).

Das neu aufgestellte Vorstandsteam: (v.l.) Siegfried Lux, Susanne Möllering, Petra Binnewitt, Klaus Binnewitt, Helmut Pörtner (Kreistagsmitglied), Karin Menke, Dennis Worminghaus, Nathalie Behnisch, Bernd Sacher, Stefan Schwartze (MdB), Thomas Imort, Hans-Dieter Düsterhöft bilden den Vorstand des neuen SPD-Ortsvereins Rödinghausen

“In den Vorbereitungsgesprächen haben wir uns viel vorgenommen. Das alles umzusetzen geht nur mit einer starken Teamleistung”, bedankte sich Möllering für den Vertrauensvorschuss. Vorstand und Mitglieder der nunmehr verschmolzenen SPD Rödinghausen seien gefordert, gemeinsam an der Schärfung des eigenen Profils zu arbeiten. Mehr denn je gelte es, alle mitzunehmen und die Themen aufzugreifen, die die Menschen vor Ort bewegen. “Die Rödinghausener SPD wird durch diese Bündelung der Kräfte schlagkräftiger und noch mehr bewegen”, zeigte sich Stefan Schwartze überzeugt und warb dafür, die Ideen und den Schwung der Fusionsphase sowohl für die Fortsetzung der überaus erfolgreichen Arbeit vor Ort als auch für die notwendige Erneuerung der Partei einzusetzen.

Der heimische Bundestagsabgeordnete leitete nicht nur die konstituierende Sitzung, sondern stand den Mitgliedern auch Rede und Antwort. Erwartungsgemäß drehten sich die ersten Beiträge um das “verantwortungslose und zynische Staatstrauerspiel”, so sein O-Ton zum Asylstreit der Union. Dem zunehmend spürbaren gesellschaftlichen Rechtsruck müsse ein stärkeres sozialdemokratisches Profil entgegengesetzt werden. Die über einstündige intensive Aussprache endete mit dem Fazit, dass die SPD deutlich selbstbewusster und präsenter agieren müsse. “Jedes Mitglied ist nun gefordert noch etwas leidenschaftlicher für seine Überzeugungen einzutreten, aktiv am Prozess der Erneuerung der SPD teilzunehmen und die Entwicklungen auch nach Außen zu tragen”, so eine Teilnehmerin. Eigene Positionen in den Politikbereichen wie z.B. sozialer Arbeitsmarkt, Wohnungsbau, Mindestlohn, Rente, Pflege, Europa und Friedenssicherung seien verständlicher aufzuarbeiten, um sich besser von der Konkurrenz abzugrenzen und in einen offenen Austausch mit den Bürgern gehen zu können.

Ein wenig emotional wurde es noch einmal, als Susanne Möllering, Stefan Schwartze und Kreisgeschäftsführer Olaf Winkelmann mehrere Genossinnen und Genossen für ihre langjährige Parteimitgliedschaft ehrten. Jeweils 40 Jahre lang haben Klaus Binnewitt, Helmut Pörtner und Bernd Sacher der SPD die Treue gehalten; Dieter Vogtländer konnte auf eine 25jährige Mitgliedschaft zurückblicken.

Können auf insgesamt 145 Jahre SPD-Mitgliedschaft zurückschauen: (v.l.) Helmut Pörtner (40 J.), Dieter Vogtländer (25 J.), Susanne Möllering (Vors.), Klaus Binnewitt (40 J.), Bernd Sacher (40 J.), Stefan Schwartze (MdB)

Text: Klaus Binnewitt,  Fotos: Karin Menke